praxis spielraum

Bewegungsgruppen nach Hengstenberg

Gruppengröße: 4-6 Kinder in ähnlichem Alter, begleitet von 1-2 TherapeutInnen
Dauer: eine Stunde pro Woche über einen Zeitraum von 10 Wochen.
Kosten: 25€ pro Stunde, Teilfinanzierung über Krankenkassen möglich
Start: jeweils im Oktober und Februar.

Inhalt:
Die Kinder experimentieren an stabilen Holzgeräten, die ihnen einen verlässlichen Untergrund und klaren Wiederstand bieten. Die Umgebung verlockt die Kinder zum Ausprobieren. Eigeninitiative und Selbständigkeit sind Voraussetzung für Lernerfahrungen, die die Kinder in ihren Alltag integrieren können. Die TherapeutInnen begleiten die Kinder in Ihrem Tun, bestärken Sie in ihrer Ausdauer und im Finden individueller Lösungen zu selbstgesetzten Zielen. Die Nachentfaltung der Bewegungsmöglichkeiten der Kinder ist dabei genauso wichtig wie die Weiterentwicklung der Arbeitshaltung (Aufmerksamkeit, Ausdauer, Problemlösung) und der Gesamtpersönlichkeit.

Zielgruppe:
Kinder mit leichten Körperbehinderungen Auffälligkeiten im Bewegungsverhalten (träge, überaktiv, ängstlich) Schwierigkeiten in der Bewegungsplanung, mit Gleichgewicht, Spannungsregulation u.a. Aufmerksamkeitsschwierigkeiten Verunsicherte, nach außen orientierte Kinder

Elfriede Hengstenberg war als Bewegungspädagogin ab 1915 in Berlin tätig. Sie war Schülerin von Elsa Gindler und stand in regem Austausch mit Heinrich Jakoby und Emmi Pikler. Ihr war wichtig, motorische Auffälligkeiten und deren Veränderung immer in Zusammenhang mit der Gesamtpersönlichkeit der Kinder zu sehen.

„Es geht darum, zu erspüren und dem zu folgen, was man im Laufe dieses Spürens entdeckt Es geht nicht um das, was man tut, sondern wie man es tut. Es gibt nichts zu lehren, nur zu entdecken“
Charlotte Selver

Literatur: Entfaltungen von Elfriede Hengstenberg

Praxisgemeinschaft für
Ergotherapie, Logopädie
und Psychotherapie

Resselstraße 18
6020 Innsbruck
Telefon & Fax 0512/587668

Kontakt